Wie es dazu kam, dass ich zur Serientäterin wurde 
On 27. Mai 2017 | 0 Comments

Vor ein paar Wochen kam im Gespräch mit Freunden plötzlich die Frage auf, weshalb ich eigentlich Serien schreibe. Ich stutzte für einen Moment. Was war denn das für eine Frage? War das nicht völlig selbsterklärend? Offensichtlich nicht. Im Gegenteil, Fragen über Fragen tauchten plötzlich auf. Das ging etwa so:

„Wieso schreibst Du eigentlich Serien?“ 

„Ja, weil ich wissen wollte, wie die Geschichte weitergeht.“ 

„Aber du schreibst sie ja. Dann weißt du ja sowieso, wie sie weitergeht.“ 

„Nein. Das wissen nur meine Protagonisten. Und dabei spreche ich nicht nur von den Hauptpersonen, sondern auch von sämtlichen anderen Leuten, zwei- oder vierbeinig, die in meinen Büchern vorkommen.“ 

Verständnislose Blicke wurden ausgetauscht.

„Aber die machen ja, was du ihnen sagst.“ 

Großes Gelächter meinerseits. Als ich mich wieder etwas beruhigt hatte, antwortete ich: „Das könnte man meinen. Ist aber nicht so. Oft erfahre ich als letzte, wohin die Reise geht.“ 

„Aber wird dir das nicht langweilig? Immer über denselben Ort zu schreiben?“ 

„Nein, wieso auch. Die Gegend gefällt mir, der Ort entwickelt sich hervorragend. Die Wirtschaft floriert. Neue und spannende Personen ziehen zu, andere sterben oder ziehen weg. Ich kenne jedes Geschäft, jedes Lokal und kann es jeweils nicht erwarten, dorthin zurück zu kehren. Es ist wie ein Nachhausekommen. Zudem erhalte ich immer wieder eine neue Perspektive, sobald ich aus der Sicht eines neuen Protagonisten schreibe, was das Ganze noch viel interessanter macht.“ 

Das klingt danach, als würdest Du eine völlig neue Welt erschaffen?

Ja genau, Serien ermöglichen es, eine Welt zu kreieren, die alles auffängt, was wir uns für unsere eigene Welt vielleicht wünschen – Liebe, Geborgenheit, Freundschaft, aber auch Action und Romantik. Und so können meine Leser aus ihrem Alltag in eine Welt eintauchen, in der all das fühlen und erleben, was in ihrer realen Welt vielleicht nicht möglich ist.

„Hören deine Serien denn irgendwann auf? Immerhin ist ja bereits Band 11 in Arbeit. Wäre es da nicht an der Zeit für etwas Neues?“ 

„Es stimmt schon, dass in meinem Kopf noch viele Geschichten darauf warten, endlich erzählt zu werden. Aber darunter sind halt auch noch unzählige Drachenromane und Rocky Mountain Geschichten. Ich werde weiterhin versuchen, eine gute Balance zu finden, zwischen dem Fortführen der bestehenden Serien und neuen Projekten.“ 

„Hattest du denn auch deine ersten Romane, die Drachenschwestern, als Serie geplant?“ 

„Bei den Drachenromanen waren ursprünglich drei Bücher geplant gewesen. Ein Buch über jede der drei Drachenschwestern. Doch dann kam Luna-Maie an die Reihe. Also entstand Band 4. Und da Luna-Maies Geschichte wiederum eng mit Ben und der Geschichte der Drachen verknüpft sind, wird es auch da weitere Bände geben. Konkret geplant sind zwei weitere Drachenmädchen Bände. In meinem Hinterkopf lungern aber bereits neue Drachenromanideen herum. Wir werden sehen, wann ich Zeit haben werde, mich ihnen anzunehmen.“ 

„Wusstest du das zu diesem Zeitpunkt schon? Dass du gerne Serien schreibst?“ 

„Ursprünglich wusste ich nur, dass ich selber fürs Leben gerne Serien lese. Für mich bergen Serien die Möglichkeit, vertraute Gesichter wieder zu sehen, alte Freunde zu treffen und nach Hause zu kommen, an einen Ort, wo es einem leichtfällt, in die Geschichte zu tauchen und so dem Alltag zu entfliehen. Nichts anderes machen TV-Serien, nur, dass ich sie nicht auf den Bildschirm, sondern auf dem Papier zu den Menschen bringe. Diese Erfahrung wollte ich meinen Lesern bieten.“ 

„Könntest du dir auch vorstellen, einmal einen Roman zu schreiben, der komplett in sich abgeschlossen ist?“ 

„Das kann ich mir durchaus vorstellen. Auch dazu existieren bereits Ideen. Wie gesagt, an Ideen mangelt es nicht. Höchstens an der dafür nötigen Zeit, um das alles umzusetzen.“ 

„Ich bin immer noch der Meinung, dass du ein wenig mehr Kontrolle auf deine Protagonisten haben solltest“, grummelte eine andere Freundin.

Da zuckte ich mit den Schultern und wechselte das Thema. Mich, bzw. meine Figuren, muss auch nicht jeder verstehen. Es reicht, wenn ich brav mache, was sie sagen 😉.

 

Alle Bücher von Virginia Fox sind auf Amazon erhältlich. Zur Autorenseite

Drachenschwestern-Trilogie
Die Drachenschwestern (1)
Das Drachenkind (2)
Das Drachenpferd (3)
Das Drachenmädchen (4)

Rocky Mountain Serie
Rocky Mountain Yoga (1)
Rocky Mountain Star (2)
Rocky Mountain Dogs (3)
Rocky Mountain Kid (4)
Rocky Mountain Secrets (5)
Rocky Mountain Fire (6)
Rocky Mountain Life (7)
Rocky Mountain Race (8)
Rocky Mountain Lion (9)
Rocky Mountain Gold (10)
Rocky Mountain Crime (11) – bereits vorbestellbar

 

 

Leave a reply